Dienstag, 17. Juli 2012

Höchste Zeit für eine Ringelblumenseife


In meinem Garten blühen wie jedes Jahr schon seit Wochen die Ringelblumen und genau so lange ziehe ich täglich meine Kreise, um die verblühten Blütenblätter einzusammeln und anschließend zu trocknen. So habe ich genug Blütenmaterial für die Badepralinen im Winter und jedes Jahr mache ich damit natürlich auch eine Seife. Diesmal nicht zart sondern ziemlich farbenkräftig und wohl eher untypisch.
In der braunen Schicht befindet sich neben Umbra- Erde noch Brennnesselsamenpulver. Der Orange Teil beinhaltet die Ringelblumenblütenblätter farblich verstärkt mit Seifenfärbepulver Orange und etwas Englisch Rot. Den Abschluss macht ein blaugrüner Teil, der den Sommerhimmel symbolisieren soll.
Die gewählten Fette/ Öle waren Raps, Kokos, Olive ( Mazerat mit Ringelblumenblütenblättern), Schmalz, Sesam, Erdnuss, Babassu und als Duft habe ich erstmals Das Pö Ringelblume gewählt. Den Duft mag ich sehr, allerdings hat es super schnell angedickt, was ich allerdings auch erwartet habe.

Donnerstag, 5. Juli 2012

Mare



Leider werden wir auch heuer nicht ans Meer fahren können, was mich schon ein wenig schmerzt, da das Meer für mich ein richtiger Kraftort ist. Ich liebe die Luft, die Gerüche und Geräusche, mag den Sand zwischen den Zehen (und auch im Bett stört er mich dann gar nicht), liebe dieses in den Tag hineinleben und dennoch kommt keine Langeweile auf. Die Wellen des Salzwassers tragen einen ganz anders, ich fühl mich wunderbar leicht. Ich genieße es, wenn auch die Kinder diese Eindrücke aufsaugen, und keine Bespaßung, wenig Programm brauchen, scheinbar stundenlang im Flow sind..... Ich könnte noch stundenlang vorschwärmen, das ändert leider nichts an der Tatsache, dass heuer wieder kein Urlaub am Meer für uns drin ist. Die laufenden Miet- und Lebenshaltungskosten machen für eine sechsköpfige Familie keine großen Sprünge möglich.
Als kleinen Ersatz dafür, habe ich mir eine Seife gesiedet, die mich in den Farben ein bisschen an meinen Kraftort erinnert. Die Lauge habe ich mit Kokosmilch angerührt. Beduftet habe ich mit dem Pö Kome& Kajitsu, das ich vor allem wegen seiner Farbstabilität gewählt habe, und einem kleinen Schuss Äö Zeder. Wenn ich mit der Seife unter der Dusche verschwinde, dann stelle ich mir "mein Meer" vor- mache Kurzurlaub im Badezimmer.