Sonntag, 4. November 2012

Foggy

Eine weitere Herbstseife ist mit "Foggy" entstanden. Ihre zarten Farbübergänge erinnern an die nebeligen Novembertage. Die Lauge habe ich aus Bad Vöslauer Heilwasser angerührt und die Seife aus einer Mischung einiger Pö-Reste beduftet. Verwendete Fette waren einmal mehr Raps, Olive, Schmalz, Kokos, Sonnenblume und Sojaöl. Der zarte Stempel mit dem Erdpigment "Nicosia" gibt der schlichten Seife einen edlen Touch.

Kommentare:

  1. Wie machst du das bloß, so sauber kann ich nicht stempeln
    Wunderhübsch und zart ♥♥♥
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe Acrylstempel aus Taiwan, die sind scharfkantig und lassen sich super stempeln. Alle anderen Stempel habe ich aus meiner Seifenküche verbannt. lg

      Löschen
  2. Edle Seife mit wunderschönem Stempel!
    lg niki

    AntwortenLöschen
  3. wunderhübsch. Das vertreibt doch die grauen Tage, wenn man mit solch einem Schmuckstück duschen geht!

    liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen