Montag, 18. Juni 2012

Einfach




Eine meiner liebsten und somit immer Fixbestandteil meines Seifenlagers: "Einfach"
Ohne viel Schnörkel überzeugt sie mit besonders viel Reiskeimöl, Babassu,Olive, Rizinus und Lanolin- angerührt mit Sole aus unraff. Meersalz und zart beduftet mit Pö Honeywash.
 Leider habe ich diesmal den optimalen Zeitpunkt zum Schneiden verpasst und es sind sehr viele Stücke total zerbrökelt - umso wertvoller sind also die paar Stück, die ich doch verpacken konnte.

Kommentare:

  1. Gefällt mir total gut, sie sieht so puristisch aus!
    Soleseifen lassen sich bei mir übrigens fast bröckelfrei schneiden, wenn ich sie nochmal im Ofen aufwärme :-)

    AntwortenLöschen
  2. ALso auch, wenn ich hier nicht ständig auf der Matte stehe, bewundere ich deine Seifenkreationen immer sehr!!!

    Liebe Grüße
    Rosine ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  3. Ach ihr Lieben! Bei mir muss niemand regelmäßig auf der Matte stehen.... und ich freu mich über jeden Bewunderer, auch wenn er nur einmal vorbei schaut ;o)
    @Lavarie: Danke, für den Tipp. Das probier ich das nächste Mal bestimmt aus.
    lg michi

    AntwortenLöschen
  4. Gerne :-)
    Das war mal ein Tipp von Aconita und bei mir funktioniert es verlässlich.

    AntwortenLöschen
  5. Den Tipp habe ich auch von Aconita bekommen, als meine "Milchbar" sich nicht mehr schneiden ließ. Er funktioniert gut.
    Ich mag so puristische Seifen.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. ich mag so einfache Seife sehr gerne.....

    AntwortenLöschen