Dienstag, 26. Juli 2011

Kamillenseife

Dieses Jahr habe ich endlich Kamille in meinem Garten angebaut. Schon seit ein paar Jahren (genau seit dem ich Seife mache und mit dem "Seifensiederauge" durchs Leben und die Natur wandle,) ärgere ich mich, dass ich an keine frische Kamille gekommen bin. Bei meiner ersten Ernte wurde auch gleich ein intensiver Tee angesetzt, mit dem ich dann die Lauge für meine Kamillenseife angerührt habe.
Irgendwie scheint mir diese Seife jedoch ein bisschen verhext zu sein: Habe ich doch irgendwo mein Rezept verlegt, kann es nicht mehr finden. Jetzt weiß ich weder die genauen Prozentangaben der Fette und Öle, noch die Pigmente, noch den Duft, den ich verwendet habe. Ich müsste meine Pös alle durchschnuppern, dazu habe ich im Moment aber gar keine Lust.
Zu allem Überfluss habe ich die Seife auch vergessen "nackt" zu fotografieren, weshalb ihr auch ein Bild "im Cellophan-Kleid" seht. Vom Herstellen des Etikettes erzähle ich erstmal gar nicht.
Irgendwie ärgerlich!

Kommentare:

  1. Wer so hübsch daherkommt, der darf ein wenig verhext sein ;)
    lg niki

    AntwortenLöschen
  2. Diese Seife ist einfach wunder-wunder-wunder.... schön! Kamillenseife ist und bleibt wohl mein Favorit.
    Diese hier ist Dir wirklich ganz toll gelungen. Ärger Dich nicht weiter sondern freu Dich einfach über die schöne Seife. Vielleicht taucht das Rezept zu irgendeiner Zeit wieder auf :-)
    Liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Man sieht der Seife die Kamille an, sehr hübsch geworden. Hast Du bemerkt, dass das Seifenstück rechts im Bild ein Auge hat und den Betrachter anblickt? ;-)
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Unwahrscheinlich schön ist sie geworden - egal was drin ist (und ich gehe davon aus, dass viel Feines drin ist), du hast eine super Seife gesiedet und das ist die Hauptsache!
    LG, Evelyn

    AntwortenLöschen
  5. Ob nun mit oder ohne Zutatenliste - es ist ein feines Seifchen.
    LG Iris

    AntwortenLöschen
  6. Ich find sie auch traumhaft schön!! So zart schaut sie aus :-)

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde sie auch wunderwunderschön! Trotz Tee keine braune Seife?? Ist da mit Kamille was anders? Das wäre eine, die ich mit sofort krallen würde. :)) LG Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Die sieht sehr edel aus! Kamillen Seife habe ich auch noch nie gemacht. Das bringt mich auf eine Idee "Don Camillo" könnte sie heißen. Ich habe hier in meiner Nähe ein Kloster. Ich setze meine Seifchen doch so gerne in Szene:-)))
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  9. Don Camillo ist ja mal ein perfekter Name, diese ANregung werde ich gleich übernehmen?

    Warum die Seife so hell geblieben ist trotz Tee, weiß ich nicht genau. Der Tee war sehr intensiv und ich habe ihn über Nacht ziehen lassen. Allerdings habe ich eben frisches Kraut genommen - vielleicht ist das der Grund. Tio2 habe ich nicht verwendet.
    lg michi

    AntwortenLöschen
  10. Ach ärger dich nicht! Ist doch eine tolle Seife geworden.
    Ich habe ganz am Anfang mal eine Olivenölseife mit Kamillentee gemacht, die ist auch hell geblieben.

    lg, Sabine

    AntwortenLöschen
  11. wunderschön ist sie geworden - so zart......

    lg
    Marina

    AntwortenLöschen
  12. Klasse sieht sie aus, richtig kamillig. Gut gelungen.
    (Hauptsache tolle Seife, auch ohne Rezept)
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schöne Seife!! Ist bestimmt richtig toll zu verwenden!

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen