Montag, 7. Februar 2011

Waschweib

Als Waschweib bezeichnet man in Österreich eine dumpfe, eher einfälltig und derbe Tratschtante. Ich jedoch habe meine erste selbst ausgesalzene Putzseife so benannt. Wobei dumpf und derb ist sie überhaupt nicht geworden.
Sie hat eine zarte rosa Farbe behalten und einen ganz feinen Duft - obwohl ich sie 5x (!!) ausgesalzen habe.
Jetzt kommt die Versuchphase, was man damit so alles anstellen putzen kann. Hat da schon jemand Erfahrungen gemacht?

Kommentare:

  1. In Aufwischwasser reinraspeln. Oder mit Waschpulver mischen und in die Maschine geben.
    Fenster werden auch streifenfrei sauber. (bis die Patschhände kommen*grrr)
    Gruß, Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Was ein klasse name für eine kernseife! :-D Ich putze mit nichts anderem mehr und wasche auch meine Wäsche damit. Zum Putzen habe ich immer ein Stück unter der Spüle (grad über nen feuchten Lappen reiben) und ein Glas mit fein geriebener Kernseife daneben. Wenn ich Großkampftag habe übergieße ich ein bißchen geriebener seife mit kochendem Wasser und nehme das als "Flüssigputzmittel". Bombig! Fließen, Aluspüle, Sanitär... alles. Und echt easy.

    Übrigens salze ich auch fast immer 5x aus und richtig weiß ist bei mir noch keine geworden. gräulich, beige, cremegelb und rosé hatte ich schon ;-)

    AntwortenLöschen
  3. sieht klasse aus!! auf deine frage kann ich dir leider nicht antworten habe noch nie eine seife ausgesalzen

    AntwortenLöschen
  4. Das Katzenklo wird ebenfalls wieder schön sauber auch unsere Holztreppe findet die Seife klasse. Matschhosen werden darin eingeweicht und Stiefel geschrubbt.
    lg doreen

    AntwortenLöschen