Samstag, 17. Juli 2010

Muttergold

Die besondersten Seife, die ich je gemacht habe, waren meine Muttermilchseifen, speziell, einzigartig und nur für einen besonderen Menschen gedacht.

Jetzt durfte ich für meine Schwägerin aus ihrer überschüssigen Muttermilch wieder eine solch besondere Seife machen. Ich nenne sie "Muttergol", die gewählten Fette sollen eine besonders pflegende und haltbare Seife ergeben. Natürlich blieb das Seifchen unbeduftet und ungefärbt.

Montag, 5. Juli 2010

Happy Hour

Ganz viel unraffiiertes Palmöl steckt in dieser Seife, weiters noch Palmkernöl, Rapsöl, Sesamöl, Sojaöl und Mandelöl. Eigentlich ist es eine Resteseife, für die ich einige Ölflaschen leer gemacht habe. Beduftet habe ich mit PÖ Pina Colada marmoriert mit den Pigmenten Rosenrot und Titandioxid.

Sonntag, 4. Juli 2010

Softy

Immer öfter werde ich nach einer Seife gefragt, die zur Pflege von besonders empfindlicher Haut geeignet ist. Meist sind das Mütter von Kindern, die unter Neurodermitis o.ä. leiden.
Also Heilmittel sind Seifen ja niemals! Allerdings kann man damit doch sehr schonend, die ohnehin gereizte Haut waschen und auch pflegen.
Mit diesem Wissen habe ich nun Softy gesiedet, ohne Parfumöle oder Ätherische Öle, hochüberfettet, mit besonders pflegenden Ölen ( Babassu, Olive, etwas Kokos, Shea und Rizinus) und nur einem Tick Farbe.

Freitag, 2. Juli 2010

Roserl

Auch wenn die Marmorierung etwas anders geplant war, gefällt mir mein Rosenseiferl jetzt sehr gut. Die Farben sind wirklich sehr zart geworden und passen toll zum Duft: English Rose von Gracefruit. Verwendete Fette sind Kokos, Palmkern, Rapsöl, Olive und Mandel.

Mein bisher größtes Häkelprojekt....

... ist fertig und ich bin mächtig stolz darauf. Dank der Fußball -WM ist die Decke noch schneller fertig geworden, als ich eigentlich anfangs dachte...... aber Fußball alleine ist mir zu langweilig, also wurde nebenbei heftig genadelt.
Dazu passend seht ihr mein Grannykissen, das bei DIESER Tauschaktion enstanden ist. Übrigens: Dort startet nächste Woche die zweite Runde. Wer also mitmachen will, sollte ab 5.7. dort vorbeischauen und sich melden.