Mittwoch, 27. Januar 2010

Touch of silk


Aus dem Beautykosmos habe ich dieses Rezept, das dort ein "Klassiker" ist, nachgesiedet. Sogar die Duftmischung habe ich ziemlich genau nachgebaut. Nur in der Farbe unterscheidet sich meine Seife vom Originalrezept. Ich habe in Ocker und mit Gold Mica (sieht man auf dem Foto leider kaum bis gar nicht) marmoriert.

Bananenseife


Bisher habe ich vor Obst oder anderen "festen" Zutaten Abstand gehalten. Jetzt wollte ich auch einmal ein Bananenseife versuche. Ein Rezept war schnell zusammengestellt und es ging an die Umsetzung.

Beim Zusammenrühren stand schnell fest, dass ich doch besser noch länger gewartet hätte, bis Lauge und Fette noch mehr heruntergekühlt gewesen wären: Bei der Zugabe des bösen Bananen Pös trennte sich die ganze Pampe, wurde gleich G....braun, naja und der Duft war auch nicht gerade einladend.

Also habe ich aus der Not eine Tugend gemacht, die Pampe mit Mascarpone etwas gekühlt und so lange gerührt und geschlagen bis sich Fette und Lauge wieder verbunden haben.


Jetzt ist es also eine etwas dunklere Bananenseife, als ich mir das so vorgestellt hatte. Ein passendes Etikett hat die Seife dann doch noch optisch gerettet. Aufs Anwaschen bin ich schon sehr gespannt!!!

Freitag, 15. Januar 2010

Kinderseife im Set


Meine Schwägerin erzählte mir, dass sie immer traurig sei, wenn ihre lieben Kinderleins vor Begeisterung für die bunten Seifen die Stücke ziemlich arg zerquetschen und malträtieren. Ich solle doch eigene Seifen "nur" für Kinder machen. Gesagt, gedacht........... und jetzt gemacht.


Wichtig bei diesem Projekt waren also die Farben, die Düfte, die Größe der Seife und auch die Härte der Seife. So wählte ich eine Mischung aus relative vielen festen Fetten, wobei die Pflege mit Olivenöl und Mandelöl auch berücksichtigt wurde.

Beduftet habe ich Rosa: Currant in the sun, Gelb: Fresh Linen, Grün: Birne (riecht irgendwie gar nicht nach Birne, aber dennoch gut) und Lila: French Herbs.


Hübsch verpackt warten sie jetzt auf ihren Einsatz in vielen Kinderhänden!!

Kaffeeseife - Nachschub


Eine Kaffeeseife ist ein tolles Mitbringsel, wenn wir zum Essen oder zum Kaffee eingeladen sind. Meine Vorräte waren gänzlich erschöpft, also habe ich eine neue gesiedet, diesmal aber ohne Seifenreste.

Sie besteht aus Palmöl, Rapsöl, Olivenöl, Kokosnussöl, Mandelöl und Palmkernöl. Die Farbe kommt vom Kaffee und wohl auch vom PÖ Kaffee, das ich diesmal zur Duftverstärkung benutzt habe.

Ganz zufrieden bin ich mit der Oberfläche diesmal nicht........... aber............... wahrscheinlich wird sie mir sowieso ziemlich schnell wieder ausgehen............... und dann gibts wieder neues Spiel, neues Glück!

Samstag, 9. Januar 2010

Kesse Ziege (CP)




Meiner Vorliebe zu Milchseifen wurde gleich meine erste Seife des Jahres 2010 gerecht. Ich habe die kalten Nachtemperaturen ausgenutzt und die Seife diesmal nicht gelen lassen. Pigmente, die ich benutzt hab,e waren Brilliantrosa und Grünblau (flüssig).


Beduftet habe ich mit dem PÖ Tangerine von Gracefruit und einem Reste der ÄÖ Mischung von "Camille"


Die Kesse Ziege darf sich jetzt erstmal lange ausruhen - mindestens 3 Monate.


(..und fragt mich jetzt nicht, warum sich das Foto umgelegt hat..... *grübelgrübel*)

Bouquet - ein Blütenmeer (OHP)


Etliche Reste kamen in dieser Seife zum Einsatz, sowohl bei den Ölen und Fetten, als auch beim Duft!

Entstanden ist dieses (etwas düster wirkende) Bouquet, das wirklich schon Freude auf den Frühling macht!!

Camille (OHP)


Rote und Rosa Tonerde sind neben ein paar großen Löffeln 10%igem Joghurt die besonders pflegenden Zutaten dieser Seife.

Warum sie eigentlich von mir "Camille" genannt wurde, weiß ich nicht. Das war einfach meine erste Eingabe. Beduftet habe ich mit einer ÄÖ Mischung aus Palmarosa, Lavendel und Citronella.

Indische Blumenseife


Eine weitere ÄÖ- Mischung aus Claudia Kaspers Buch habe ich in dieser Seife ausprobiert. In der jungen Seifen sagt mir die Mischung ehrlich gesagt noch nicht so recht zu, aber ich bin sicher, dass er sich noch mit der Zeit harmonisieren wird - hoffe ich zumindest.

Zitronenseife


Nach den Seifen für die zahlreichen Weihnachtsgeschenke hatte ich richtig Lust einmal eine frischen Duft zu verwenden. Ich wählte die ZitronenMischung aus Claudia Kaspers Buch bestehend aus ÄÖ Zitrone, ÄÖ Lemongras und ÄÖ Litsea.

Er duftet wirklich sehr zitronig und hält sich hoffentlich recht lange in der Seife.
(Das Foto ist leider etwas überbelichtet.)