Freitag, 29. Oktober 2010

Engels-zart

Für uns Seifensieder sind die nächsten Wochen wohl die Arbeitsreichsten im Jahr. So viele Seifen wie in der Vorweihnachtszeit werden nur einmal im Jahr gebraucht. So ist es doch ein beliebtes Geschenk für alle Lehrerinnen und Kindergärtnerinnen meiner Kinder, auch zum Wichteln werden einige Stücke noch gebraucht, und zum Weihnachtsfest gibt es dann kleine Geschenkkörbe mit Seifen, Badebomben Sheasahne,.... für einige Vewandte und Freunde.
Bei dieser Seife habe ich mit Goldocker und mit Goldmica den Seifenleim eingefärbt. Leider ist von der Mica nicht mehr besonders viel zu sehen: Den leichten Cremeton kann man bestimmt auf eine billigere Art erzielen.

1 Kommentar: